Logo Verbandsgemeinde Adenau

Verbandsgemeinde Adenau und ihre Ortsgemeinden gehören der Millenniums-Gemeinschaft an

Der 14. Mai 2011 war ein wichtiger Tag. Die Verbandsgemeinde Adenau und alle im Verbandsgemeindegebiet gelegenen Ortsgemeinden unterzeichneten die Millenniumserklärung des Städte- und Gemeindebundes Rheinland-Pfalz und gehören seither einer stetig wachsenden Gemeinschaft an, die sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen in unserer Welt einsetzt. Die politischen Vertreter der Verbandsgemeinde Adenau und ihrer Ortsgemeinden haben mit der Unterzeichnung den ersten offiziellen Schritt in Richtung Unterstützung der Entwicklungsarbeit in Ländern und Regionen getan, in denen es um das Wohl der Menschen nicht so gut bestellt ist, wie hier bei uns. Doch letztendlich betreffen auch uns alle Armut, Krieg, Umweltzerstörung und Klimawandel – selbst wenn all dies in vermeintlich weit entfernten Regionen stattfindet. Die Beseitigung oder zumindest die Verbesserung dieser Missstände fordert die ganze Gesellschaft: Jede und jeden Einzelnen.

Sie fragen sich vielleicht, was man als Einzelner tun kann angesichts solch großer Aufgaben. Wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus unserer Verbandsgemeinde mit der Armut in der Welt, dem Klimawandel, mit Kriegen und Ressourcenschutz befassen und mit anderen darüber sprechen, bringen Sie bereits den Stein ins Rollen. Erste Denkanstöße ziehen oft schon konkrete Aktionen nach sich. Wenn sich immer mehr Menschen zusammen tun, um für eine gerechtere Welt zu kämpfen, dann entwickelt sich daraus ein starkes Netzwerk und vieles wird möglich, was für den Einzelnen noch unmöglich erschien.

Veränderungen fangen im Alltäglichen an. Macht sich jeder bewusst, was er einkauft, isst und anzieht? Wie fahren wir zur Arbeit, wie und wohin verreisen wir? All das hat Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen in Entwicklungsländern. In unserem Alltag können wir ganz konkret diese Lebens­bedin­gun­gen, die von Armut und Mangel geprägt sind, verbessern: Durch den bewussten und sparsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen wie Wasser und Energie, durch den Kauf von fair gehandelten Waren, durch eine lokal nachhaltige Politik oder durch die zahlreichen Eine-Welt-Initiativen in Deutschland.

Gemeinsam können wir uns für eine friedliche und freie Welt für alle Menschen einsetzen! Engagieren Sie sich, informieren Sie sich über die vielen spannenden Initiativen, die auch in Ihrer unmittelbaren Umgebung, an Ihrem Wohnort, von Kirchen, Schulen, Gemeinden oder Vereinen organisiert werden. Eine-Welt-Organisationen, Schul- oder Städtepartnerschaften werden mit Ihrem Engagement noch mehr erreichen können.

Werden Sie Mitglied in einem Verein vor Ort und setzen Sie sich für Entwicklung, Menschenrechte, Frieden, Umweltschutz, weniger Armut und eine faire Globalisierung, für ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Deutschland ein. Informieren Sie sich und sprechen Sie mit Ihren Mitmenschen über Entwicklungspolitik, um dieses so wichtige Thema weiter zu tragen.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

LEADER-Konzeption

LILE button

Tourismus

Logo TouristinformationTelefon: 02691/305-122

Sozialstation

Logo Sozialstation

Naturschutzprojekt

Naturschutz_Logo175

Nürburgring

Logo Nürburgring

Radarena

Logo Radarena