Logo
Navigation überspringen
    progress
    Prev Next

    bürgerliches Engagement

    Schule gestern - Wershofen

    Einen etwas anderen Schultag erlebten die Kinder der Grundschule aus Wershofen, als sie am Dienstag die Ausstellung „Wershofen gestern und Heute – Altes bewahren“ im Pfarrhaus in Wershofen besuchten.

    Nach der Begrüßung durch Jugendpfleger Jürgen Schwarzmann, erlebten die Kinder in drei Projektgruppen wie Schule früher stattfand. In der Schreibwerkstatt lernten sie von Gemeindereferent Matthias Beer das Alphabet in Sütterlin-Schrift kennen, übten auf Schiefertafeln und schrieben so ihren eigenen Namen in der ungewohnten Schrift. Im „Filmraum“ entdeckten sie bei Pastoralreferentin Elisabeth Hauröder wie ihre Uroma die Schule erlebte. Die stellten fest, dass vieles sich verändert hat und weniger streng ist. Und sie entdeckten, dass auch schon früher der Lehrer im Chor – wie heute – begrüßt wurde. Und weil auch früher schon viel in den Pausen gespielt wurde, lernten die Kinder bei Gemeindereferentin Anita Nohner alte Kinderspiele kennen und so wurde der Hof des Pfarrhauses mit „Hüpfkästchen“ bemalt. Besonders interessant war es für die Kinder mit den Mitglieder der Arbeitsgruppe durch die Räume der Ausstellung zu gehen, die die Ausstellung vorbereitet hatten. Es gab Vieles zu entdecken und viele Fragen konnten beantwortet werden. Interessant war es dann auch von den Älteren Wershofenerinnen und Wershofenern zu hören, wie die die Schulzeit erlebten. Für die Kinder war es ein toller anderer Schultag, Die Verantwortlichen der Ausstellung waren über das große Interesse der Kinder erfreut, Direktor Hoffmann bedankte sich bei den Verantwortlichen für die tolle Vorbereitung und Durchführung.

    Zurück zur Übersicht
    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK