Logo
Navigation überspringen
    progress
    Prev Next

    Aktuelles

     

     

      

    Aktuelles

    Dietlind Greifenhagen ist die neue kommunale Gleichstellungsbeauftragte in der Verbandsgemeinde Adenau 20.01.2020

    Nach § 2 Abs. 6 der Gemeindeordnung (GemO) ist die Verwirklichung des Verfassungsauftrages der Gleichberechtigung von Frau und Mann auch eine Aufgabe der Gemeinden. Die Verwirklichung dieses Auftrages bei der gemeindlichen Aufgabenwahrnehmung wird durch die Einrichtung von Gleichstellungsstellen oder durch vergleichbare Maßnahmen sichergestellt. In der Verbandsgemeinderatssitzung am 19. Dezember 2019 wurde daher beschlossen, die Gleichstellungsstelle in der Verbandsgemeinde Adenau ab 1. Januar 2020 mit Dietlind Greifenhagen zu besetzen. Frau Greifenhagen übt ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

    Die offizielle Ernennung zur Gleichstellungsbeauftragten fand Anfang Januar im Rathaus Adenau mit Überreichung des Ernennungsschreibens durch Bürgermeister Guido Nisius statt.

    Dietlind Greifenhagen, bekannt durch ihre hervorragende Arbeit als Vorsitzende des Kunstfördervereins EIFELART e.V., ist darüber hinaus seit 2015 kommunalpolitisch in diversen Gremien aktiv.  Seit 2017 ist sie auch Mitglied des Verbandsgemeinderates Adenau. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe als Gleichstellungsbeauftragte und ist offen für Anregungen aus der Bürgerschaft, aus Vereinen, Fraktionen und politischen Gremien. Sie ist ab sofort Ansprechpartnerin für die Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Adenau in Gleichstellungsfragen. Hier leistet sie in erster Linie Hilfestellung, Beratung und Vermittlung an die richtigen Stellen.

     

    Gleichstellungsbeauftragte Dietlind Greifenhagen ist erreichbar:

    Telefon:  02691 / 1200

    Mobil:      0170/ 9626242

    E-Mail:   ZGlldGxpbmQtZ3JlaWZlbmhhZ2VuQGhvdG1haWwuZGU=

     

    Ab sofort steht den Bürgerinnen und Bürgern aus der Verbandsgemeinde Adenau mit Dietlind Greifenhagen (Mitte) wieder eine Gleichstellungsbeauftragte zur Verfügung. Sie hilft bei Fragen oder Problemen hinsichtlich Chancengleichheit und Gleichberechtigung vor dem Gesetz und im Alltag. Bürgermeister Guido Nisius (li.) überreichte im Beisein von Büroleiter Bernhard Jüngling (re.) das Ernennungsschreiben.

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK