Logo
Navigation überspringen
    progress
    Prev Next

    Aktuelles

     

     

      

    Aktuelles

    Bürgermeister Guido Nisius zur aktuellen Hochwasserkatastrophe an der Ahr 17.07.2021

    Dank an alle Helfer und Anbieter von Unterstützungsangeboten

    Für die überwältigende Resonanz und die unzähligen Hilfsangebote – sei es als Geldspende, als Sachspende oder als Angebot per Arbeitseinsatz vor Ort Hilfe zu leisten – möchte die Verbandsgemeinde Adenau allen Helfern aus der Region und auch aus ganz Deutschland aufs herzlichste danken!

    Momentan ist das Kontingent an Sachspenden dermaßen voll, dass aktuell keine weiteren Sachspenden mehr entgegengenommen werden können!  Geldspenden werden jedoch weiterhin sehr gerne über den Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau entgegengenommen – die Daten finden Sie HIER (bitte anklicken).

    Arbeitseinsätze vor Ort sind zurzeit noch nicht möglich! Zivilisten können aktuell noch nicht in die zerstörten Gebiete, da noch unberechenbare Gefahrenlagen in den Örtlichkeiten vorhanden sind, welche zunächst von Spezialkräften gesichert und / oder beseitigt werden müssen.

    Hilfswillige sollten sich daher mit ihrem Angebot bei den nachfolgen Anlaufstellen melden und ihre Kontaktdaten sowie eine Datierung des für sie möglichen Einsatzzeitraumes hinterlassen. Sie werden dann zu gegebener Zeit von dort kontaktiert.

    Entgegennahme von Hilfsangeboten:

    www.fluthilfe.rlp.de

    www.ahrhelp.de 

     

    Informationen für die Bevölkerung und für die Presse zur Gesamtschadenlage

    Es hat in unserer Verbandsgemeinde ein hohes Maß an Zerstörung insbesondere an der Ahr gegeben. Dies vor allem in den Bereichen vom Campingplatz Stahlhütte aus bis zur Ortsgemeinde Dümpelfeld. Die zwischen diesen beiden Punkten liegenden Ortsgemeinden Müsch, Antweiler, Fuchshofen, Schuld und Insul sind von schwersten Schäden betroffen.

    Trinkwasser

    Die Trinkwasserversorgung in der Verbandsgemeinde Adenau ist in weiten Teilen intakt bzw. wird von der SWB Regional Ver- und Entsorgung GmbH mit Trinkwasserwagen angefahren.

    Trotzdem ist die Versorgung teilweise instabil bzw. wird mit sehr großem Aufwand aufrechterhalten. Aufgrund der längeren Außerbetriebnahme und den massiven Beschädigungen bei denen auch ggf. Schmutz eintreten konnte, wird das Abkochgebot auch in Absprache mit dem Gesundheitsamt weiter aufrechterhalten.

    Bitte gehen Sie auch weiterhin sparsam mit dem Wasser um.

    Duschmöglichkeiten

    Für die von der Wasserversorgung abgeschnittenen Ortsgemeinden wurden zentrale Duschcamps eingerichtet: Duschcamp im Sportlerheim Reifferscheid, Duschcamp zwischen Müsch und Antweiler und Duschcamp Hoffeld. In der Mehrzweckhalle Leimbach befinden sich Duschmöglichkeiten sowie Waschmaschine und Trockner.

     

    Müllentsorgung

    In allen Ortsgemeinden werden zentrale Sammellager eingerichtet. Soweit möglich, sollte der Abfall nach groben Kategorien vorsortiert werden. Aus Hygienegründen muss sichergestellt werden, dass keine Lebensmittel oder verderbliche Gegenstände in den Abfällen enthalten sind.

     

    Medikamente-Versorgung der Bevölkerung

    19.07.2021:  Die Hotline für Medikamentenbestellungen (02691- 9329426) wird ab sofort eingestellt. Die Versorgung in der Verbandsgemeinde Adenau kann ab sofort wieder über die hiesigen Hausärzte und Apotheken erfolgen. Bei Bedarf wenden sie sich bitte an ihren oder einen der verfügbaren Hausärzte.

     

    Stromversorgung

    Die Ortsgemeinden an der Ahr sind ohne Strom. Westenergie als Netz-/Stromanbieter arbeitet mit Hochdruck daran, dass in allen betroffenen Gemeinden das Stromnetz baldmöglichst wieder in Betrieb genommen werden kann. Aufgrund der außergewöhnlichen Katastrophenlage wird dies einige Tage in Anspruch nehmen. Bis dahin wird versucht, dass möglichst viele Betroffene über Notstromaggregate mit Strom versorgt werden können. 

     

    Verkehrslage

    Hier finden Sie Übersicht des Südwestrundfunks (SWR) über die aktuelle Straßensperrungen (bitte anklicken) aufgrund der Hochwasserkatastrophe.

     

    Abwasserentsorgung

    Die Kläranlage in Dümpelfeld wurde durch die reißenden Fluten trotz vorhandener Hochwasserschutzwand und Schutzwall erheblich beschädigt – die Zuwegungen zur Betriebsanlage sind komplett zerstört, somit eine Zufahrt mit schweren Gerät nicht möglich. Die Orts- und Verbindungssammler im Bereich der betroffenen Ahr-Anrainergemeinden sind nach derzeitiger Erkenntnis zu einem großen Teil zerstört und vermutlich nicht mehr funktionsfähig. Derzeit erfolgt eine fachliche Bestandsaufnahme in den unmittelbar betroffenen Gebieten. Aktuell noch funktionsfähige Pumpwerke, Rückhaltebauwerke, weitere Einrichtungen und die nicht zerstörten Kanal-Orts-und Verbindungsleitungen in den nicht unmittelbar betroffenen Bereichen außerhalb des direkten Durchflussbereiches der Ahr werden in Funktion gehalten.  Es ist derzeit nicht absehbar, wann die zentrale Kläranlage wiederhergestellt und der Betrieb wiederaufgenommen werden kann. Die Wasserwirtschaftsbehörden sind informiert.

    Die von der Abwasserentsorgung abgeschnittenen Ortsgemeinden werden derzeit mit mobilen Dixi -Toiletten ausgerüstet.

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK